Canon stellt die EOS C100 Mark II vor – die neue Cinema EOS Generation

[PM] Mit Einführung der neuen Canon EOS C100 Mark II, einer professionellen Filmkamera für 1-Mann-Teams, erweitert Canon das digitale Cinema EOS System. Aufbauend auf dem großen Erfolg der renommierten EOS C100, bietet die Canon EOS C100 Mark II umfangreiche Verbesserungen:

Canon EOS C100 Mark II (Bild: Canon)

Canon EOS C100 Mark II
(Bild: Canon)

Eine optimierte Bildqualität, mehr kreative Flexibilität, eine noch einfachere Bedienung und WLAN für die drahtlose Weitergabe der Daten von der Kamera. Die EOS C100 Mark II wird ab Januar 2015 zum Preis von etwa 4.350 Euro verfügbar sein. Ab Februar 2015 werden die Kit-Varianten mit EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM für etwa 4.860 Euro sowie mit EF 24-105mm f/4L IS USM für ca. 4.860 Euro verfügbar sein.

Erstklassige Ergebnisse in allen Aufnahmesituationen
Mit Technologien, die auch beim Flaggschiff Canon EOS C500 zu finden sind, bietet die EOS C100 Mark II ein leistungsstarkes Imaging-System für außergewöhnliche Ergebnisse. Ein Canon Super-35-mm-CMOS-Sensor mit 8,3 Megapixeln sorgt in Verbindung mit einem DIGIC DV4 Bildprozessor für die exzellente Farbwiedergabe und den enormen Dynamikumfang, für den die Cinema EOS Serie bekannt ist. Der neue erweiterte ISO-Bereich von 320 bis 102.400 ermöglicht dabei selbst in extremen Low-Light-Situationen erstklassige Aufnahmen. Das neue Videosystem dieser Filmkamera steigert die Bildqualität – Moiré- und Aliasing-Störeffekte werden weiter reduziert, die Aufnahmen sind noch schärfer und deutlicher.

Die EOS C100 Mark II arbeitet standardmäßig mit der innovativen Canon Dual Pixel CMOS AF Technologie, die für eine kontinuierliche und präzise Scharfstellung sorgt und weiche Fokusübergänge zwischen den einzelnen Motiven ermöglicht. Zudem unterstützt die Kamera auch den Canon Gesichtserkennungs-AF, der automatisch Gesichter erkennt und auf sie scharf stellt, bzw. die Schärfe nachführt. Dies erweitert die kreativen Möglichkeiten deutlich. (Der Gesichtserkennungs-AF ist nur mit ausgewählten Objektiven verfügbar.)

Noch mehr kreative Möglichkeiten
Um den verschiedenen Anforderungen von Produktionen gerecht zu werden, bietet die EOS C100 Mark II die Aufzeichnung in zwei unterschiedlichen Dateiformaten. Dabei ermöglicht die Funktion Dual Format die gleichzeitige Aufzeichnung von Full-HD-Filmmaterial in MP4 (mit bis zu 35 Mbps) und in AVCHD (mit bis zu 28 Mbps) mit bis zu 60 B/s auf jeweils eine der beiden Speicherkarten. Alternativ kann auch parallel in HD und SD auf beiden SD-Speicherkarten aufgezeichnet werden. Dies erweitert die Workflow-Optionen, da ein kleineres Datenvolumen schneller übertragen werden kann. Mit diesen neuen Optionen vergrößert die EOS C100 Mark II die kreativen Möglichkeiten. Zudem ermöglicht die Kamera Zeitlupe- und Zeitrafferaufnahmen zum perfekten Festhalten von besonders langsamer oder schneller Bewegung.

Das integrierte WLAN – erstmal bei einer Kamera der Cinema EOS Serie verfügbar – vereinfacht per FTP die Weitergabe der Dateien von der Kamera. In Situationen, wo es auf jede Sekunde ankommt – wie etwa bei der Nachrichten- oder Event-Berichterstattung – lässt sich mit Dual Format das Filmmaterial auch in SD-Auflösung speichern und dieses dann schnell übertragen. Die HD-Version bleibt hierbei unverändert bestehen.

Kompromisslose Anwenderfreundlichkeit in allen Situationen
Dank ihres robusten und kompakten Designs ist die EOS C100 Mark II ideal für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen, besonders mit einem Ein-Mann-Team. Die durch das integrierte WLAN ermöglichte Browser-basierte Steuerung der Kamera, beispielsweise per Smartphone oder Tablet, und die Kompatibilität mit der multifunktionalen Canon Fernbedienung RC-V100 ermöglichen eine Positionierung der Kamera an bisher nicht denkbaren Standorten. Die Steuerung stellt selbst an den ungewöhnlichsten oder räumlich eingeschränktesten Orten kein Problem mehr dar.

Das Display der EOS C100 Mark II wurde ganz neu entwickelt und ist nun dreh- und schwenkbar, so dass eine sichere Bildkomposition selbst aus der Position vor der Kamera möglich wird. Das neue OLED-Display bietet selbst bei hellem Umgebungslicht mehr Kontrast, lebendigere Farben und schnellere Reaktionszeiten. Die Kamera verfügt auch über einen optimierten, klappbaren elektronischen Sucher (EVF) mit einer größeren Augenmuschel, der mehr Flexibilität und Präzision bei der Aufnahme ermöglicht. Die umfassenden professionellen Audiofunktionen werden vom Mikrofon im Handgriff und einem neuen, in das Kameragehäuse integrierten Mikrofon unterstützt. Dieses neue Mikrofon ermöglicht selbst dann Tonaufnahmen, wenn die Aufnahmesituation die kompakteste Kamerakonfiguration erfordert.

EF Objektive – unbegrenzte Möglichkeiten
Als Teil des EOS Systems ist auch die EOS C100 Mark II mit dem gesamten Angebot an Canon EF und 4K Cinema Objektiven kompatibel – damit wird praktisch jede kreative Herausforderung mit bestmöglicher Flexibilität gelöst.

  • 8,3 Megapixel, Super-35-mm-CMOS-Sensor; bis ISO 102.400
  • Dual Pixel CMOS AF; Gesichtserkennungs-AF
  • Dual Format AVCHD/MP4 Aufnahme mit bis zu 1.080p (bis zu 60 B/s)
  • OLED-Display; optimierter elektronischer Sucher (EVF)
  • Integriertes WLAN und Optionen zur Fernsteuerung
  • EOS C100 Mark II für 4.350 Euro, verfügbar im Handel ab Januar 2015.
  • EOS C100 Mark II inkl. EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM für 4.650 Euro, verfügbar im Handel ab Februar 2015.
  • EOS C100 Mark II inkl. EF 24-105mm f/4L IS USM für 4.860 Euro, verfügbar im Handel ab Februar 2015.

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.