Canon EOS 1200d für 299 Euro plus Zubehör — Schnäppchen?

Man merkt, die Weihnachtszeit rückt an, ein Schnäppchenangebot jagt das nächste. Heute preist Ebay im Newsletter wieder ein Kameraset an. Die Canon EOS 1200d mit Kameratasche und 8-GB-Karte für 299 Euro.

Canon EOS 1200d mit Zubehör. (Quelle: Ebay a. a. O.)

Canon EOS 1200d mit Zubehör.
(Quelle: Ebay a. a. O.)

Es ist gerade etwas mehr als zwei Wochen her, als bei Ebay ebenfalls ein auf einer Canon EOS 1200d basierendes Set mit zusätzlichem Teleobjektiv für 499 Euro angeboten wird. Ich war nicht begeistert und nenne als Alternative den “Standard” — die hier angebotene Canon EOS 1200d mit Standard-Zoom 18 – 55 mm, was auf Kleinbild (aka “Vollformat”) umgerechnet dem Bildwinkel von etwa 29 – 88 mm entspricht. — Schnäppchen?

Das hört sich doch gut an: Wer sich ernsthaft mit Fotografie als Hobby beschäftigen möchte, kommt um eine Spiegelreflexkamera oder ggf. eine “spiegellose Systemkamera” nicht herum. “Erstmal” mit einer “billigen” Kompaktkamera anzufangen bringt wegen geringer Lernmöglichkeit wenig. Für 300 Euro Gehäuse und Markenobjektiv einer Spiegelreflex zu bekommen ist eine tolle Gelegenheit — das macht Konkurrent Nikon gern auf Basis der D3200 für z. Zt. ca. 370 Euro, im Frühjahr ebenfalls für 299 Euro angeboten.

Der Preisvergleich zu Amazon bestätigt den ersten Eindruck: Allein das Gehäuse (Body) der 1200d kostet dort zur Zeit etwa 250 Euro, das Set mit dem 18-55-Zoom liegt bei etwa 360 Euro. Man kann also rund 60 Euro sparen. Dazu kommen noch eine 8-Gigabyte-Speicherkarte (ca. 5 Euro) sowie eine kleine Kameratasche (ca. 27 Euro) — insgesamt ein Preisvorteil von ca. 90 Euro.

Doch wieder kann man über ein Detail sinnieren: Das “Standard-Zoom” 18 – 55 mm gibt es inzwischen in zig Varianten: Bei Ebay wird es als “III” angeboten, bei Amazon als “II” mit “IS” (Bildstabilisierung). Wo genau der technische Unterschied zwischen III und II vermag ich nicht zu sagen, IS für Bildstabilisierung ist sicherlich eine sinnvolle Funktion, allerdings nicht unbedingt ein “K.O.”-Kriterium. Da mußt du dich fragen, ob dir dieses Feature 90 Euro wert ist (Differenz der Einzelpreise bei Amazon).

Wenn du doch anspruchsvoller hinsichtlich der Optik bist und ein paar Taler mehr ausgeben kannst, dann vielleicht so: Gehäuse allein für 250 Euro und das Sigma 17 – 70 mm für rund 400 Euro. Ich hatte einige Zeit den Vorgänger und war damit sehr zufrieden. Es hat beispielsweise Bildstabilisation und eine deutlich höhere Lichtstärke. In der Summe bist du aber mit 650 Euro fast doppelt so teuer.

w4z9vgw

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.