Canon DR-C240 Dokumentenscanner für 4.000 Scans am Tag

[PM] Die Mär vom papierlosen Büro hört man schon seit Einführung des Persönlichen Computers. Doch vielerorts sieht der Alltag ganz anders aus. Canon Dokumentenscanner DR-C240 für umfangreiche Dokumentenerfassung (Bild: Canon)Weil es auf Knopfdruck so schön bequem ist, werden möglicherweise noch höhere Papierstapel als früher produziert. Bis zu einem gewissen Grad kann man der Papierflut Herr werden, indem man sie selbst digitalisiert.

Canon DR-C240 für umfangreiche Dokumentenerfassung
(Bild: Canon)

Mühlselig ist dies allerdings mit einem Fotoscanner oder einem Allround-Fax-Scanner-Drucker. Und erst mit spezieller Software stellt sich eine Arbeitserleichterung ein. Bei mehreren Hundert Seiten pro Tag lohnt sich deshalb ein spezieller Dokumentenscanner, wie die Neuvorstellung imageFORMULA DR-C240 von Canon, der eine breite Palette unterschiedlicher Dokumente schnell und zuverlässig verarbeiten soll. Trotz seiner kompakten Abmessungen ist der imageFORMULA DR-C240 sehr robust, arbeitet leise und eignet sich damit für den Einsatz in vielen unterschiedlichen Unternehmensbereichen, wo oft viele verschiedene Dokumente und Belege erfasst und verarbeitet werden müssen. Das gilt sowohl für Büros, als auch für Umgebungen mit Kundenverkehr wie Empfangsbereiche von Banken, Hotels, Krankenhäusern und Behörden.

Der imageFORMULA DR-C240 ermöglicht laut Canon hochproduktives Scannen mit einer Geschwindigkeit bis 45 Seiten / 90 Bildern pro Minute und bewältigt ein Arbeitsvolumen bis 4.000 Scans pro Tag. Mit einem automatischen Dokumenteneinzug (ADF = Automatic Document Feeder) für 60 Blatt können größere Stapel in einem Durchgang verarbeitet werden. Der robuste Dokumenteneinzug, ein Ultraschallsensor für die Erkennung von Doppelblatteinzügen und die Document Feed Release (DFR) Technologie gewährleisten herausragende Zuverlässigkeit beim Scannen verschiedener Dokumententypen – von sehr dünnem Papier (ab 27 g/m²) bis zu vier Millimeter dicken Karten. Der Einsatz eines separaten Flachbettscanners ist somit nicht notwendig.

Der imageFORMULA DR-C240 umfaßt zum einen die leicht bedienbare Canon Scansoftware CaptureOnTouch 3. Sie ermöglicht es, Dokumente einfach in unterschiedliche Dateiformate zu scannen und im PC, im Netzwerk oder in einem Dokumentenmanagement-System zu speichern. Außerdem werden verschiedene Cloud-Dienste unterstützt, wie SharePoint, DropBox, Evernote, OneDrive, GoogleDrive und Sugar Sync.

Selbst sehr schlechte Vorlagen werden automatisch ausgerichtet, die Bildqualität wird optimiert und die Dokumente werden als durchsuchbares PDF/A, JPG, TIFF oder PNG Datei gespeichert oder verschickt. Als weitere Capture Software liegt die Canon CapturePerfect Software dem Scanner bei. Diese bietet Verarbeitungsfunktionen wie die automatische Stapeltrennung und die zonale Texterkennung (OCR = Optical Character Recognition). Im Lieferumfang des imageFORMULA DR-C240 befindet sich außerdem ein Kofax VRS Basic Software, sowie eCopy PDF Pro Office zur leistungsstarken Generierung, Bearbeitung und Konvertierung von PDFs. Zum Scannen von Büchern und empfindlichen Dokumenten lässt sich der Canon Scanner optional um eine DIN A4/A3-Flachbett-Scaneinheit erweitern.

Der Dokumentenscanner Canon imageFORMULA DR-C240 soll ca. 795 Euro kosten und ab Mai 2015 im Handel verfügbar sein. Auf Barcamps hochgelobt werden alternativ die Geräte von Fujitsu, die ebenfalls einen weiten Bereich abdecken können.

(Dieser Eintrag basiert auf einer Mitteilung des Herstellers.)

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.