Bildschirmschoner für Kindle 4 selbstgemacht

Seit einigen Jahren bin E-Book-Fan und setze dabei vornehmlich auf den Kindle 3 aka Keyboard — den ich inzwischen gerootet habe, um den Ruhebildschirm (“Bildschirmschoner“) mit eigenen Bildern versehen zu können.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Kindle 4 mit eigenem Bildschirmschoner.

Es macht nicht nur Spaß eigene Bilder zu haben, sondern bei mehreren Geräten kann man sie dadurch auch besser unterscheiden. Da in meinem Bekanntenkreis der Kindle 4 (K4) allerdings verbreiteter ist, bin ich mit einem charmanten Lächeln dazu aufgefordert worden, das eine oder andere Gerät ebenfalls “umzurüsten” (für den Paperwhite habe ich allerdings noch kein Rezept erprobt).


Das Rooten — auch Jailbreak oder Hack — stellt einen Eingriff in das Gerät dar, der auch schiefgehen kann (Gerät wird unbrauchbar!) und auch bei Erfolg vermutlich zu Garantieverlust führen wird! Ich verweise dabei auf Informationen und Quellen Dritter für die ich selbstverständlich keine Gewährleistung übernehmen kann, jeder handelt auf eigene Verantwortung!

Die Vorgehensweise ist ganz ähnlich wie bereits für den Kindle 3 beschrieben, man muß allerdings auf etwas andere Quellen zurückgreifen:

  1. allgemeine Einführung zum Jailbreak für Kindle 4
  2. Download der Jailbreak-Dateien
  3. Download Screensaver

Jailbreak für Kindle 4

Zuerst muß der Jailbreak installiert werden, der es ermöglicht, anschließend eigene Software zu installieren wie beispielsweise den Bildschirmschoner.

Diese Dateien müssen ins Wurzelverzeichnis kopiert werden.

Diese Dateien müssen ins Wurzelverzeichnis kopiert werden.

  1. Den K4 per USB an den Computer als “Massenspeicher” anschließen, so daß man Dateien auf das Gerät kopieren kann.
  2. Dazu das herunterladene Archiv kindle-k4-jailbreak-1.6.N.zip in einen eigenen Ordner entpacken, damit es sich nicht versehentlich mit anderen Dateien vermischt.
  3. Dann die Dateien data.tar.gz, ENABLE_DIAGS sowie den diagnostic_logs-Ordner in das Wurzelverzeichnis (oberste Verzeichnisebene) des K4 kopieren.
  4. Vom USB-Anschluß trennen und K4 neu starten (Menü — Einstellungen — Menü — Neustart)
  5. Der Kindle meldet sich im Diagnose-Modus mit der Meldung “Tequila – System Diags”, darunter eine Versionsnummer. Über das umfangreiche Menü darunter muß man sich nicht erschrecken, denn dort nun mit dem Steuerkreuz folgende Optionen auswählen:
    “D) Exit, Reboot or Disable Diags”
    “R) Reboot System”
    “Q) To continue” (mit Rechtspfeil auf dem Steuerkreuz bestätigen)
  6. Es erscheint der Startbildschirm mit dem Hinweis “Jailbreak” und es dauert ca. eine halbe Minute bis es weitergeht. Ein erster Hinweis, daß man auf dem gewünschten Weg ist…
  7. Der K4 meldet sich wie gewohnt mit der Dokumentenübersicht.Wenn alles geklappt hat, gibt es ein neues Dokument “You are Jailbroken”. Dieses Dokument kann anschließend gelöscht werden.

Die Betriebssystemerweiterung ist geglückt.

Die Betriebssystemerweiterung ist geglückt.

Die ursprünglich auf das Gerät kopierten Dateien sind verschwunden. Sollte es nicht geklappt haben oder sonstige Schwierigkeiten geben, bitte in den verlinkten Beiträgen der Entwickler nachlesen. — Jetzt ist der Kindle startklar für den nächsten Schritt.

Bildschirmschoner für Kindle 4

Aus der Zeit der Röhrenmonitore stammt der Begriff Bildschirmschoner oder engl. Screensaver, doch beim Kindle E-Ink-Display ist es ein Ruhebildschirm, der eigentlich nicht geschont werden muß. Da das Anzeigen selbst keinen Strom benötigt (nur das Umblättern) können die meisten E-Reader bei Nichtbenutzung Bilder anzeigen. Leider sind diese bei den Kindles fest vorgegeben, was auf Dauer langweilig ist.

  1. Dateien des Archivs kindle-ss-0.42.N.zip in ein eigenes Verzeichnis entpacken, damit sich der Inhalt nicht mit anderen vermischt.
  2. Den Kindle per USB an den Computer anschließen.
  3. Da das Archiv Varianten für mehrere Geräte enthält, nur die Datei update_ss_0.42.N_k4_install.bin für den Kindle 4 auf das Gerät ins Wurzelverzeichnis kopieren.
  4. K4 neu starten (Menü — Einstellungen — Menü — Kindle aktualisieren)
  5. Meldung “Ihre Kindle Software wird aktualisiert…”

Wie beim ersten Schritt sind die vorher kopierten Dateien verschwunden, dafür gibt es die zwei neue Ordner extensions und linkss.

Lassen Sie sich bitte nicht von dem bekannten VLC-Icon irritieren, dies wird unter Windows allein wg der Endung bin zugeordnet.Die Datei update_ss_0.42.N_k4_install ist kein Video.

Im Dateisystem des Kindles findet man nun neue Unterverzeichnisse, u. a. das bereits erwähnte “linkss”, das ebenfalls weitere Unterverzeichnisse enthält — auch das entscheidende mit der Bezeichnung “screensavers”. Dort findet sich die Erfolgsmeldung “00_you_can_delete_me.png” — und hier muß man seine Bilder hinkopieren.

  1. Bilder vorbereiten — am besten in den Abmessungen 600 x 800 Pixel, ruhig mit starker JPG-Komprimierung und vor allem kontrastreich (kann auch GIF oder PNG sein; siehe meinen Workshop “Neue Bilder für den Kindle Screensaver“)
  2. Kindle per USB mit dem Computer verbinden.
  3. Bilder in den o. g. Ordner “linkss — screensavers” kopieren
  4. K4 neu starten (Menü — Einstellungen — Menü — Neustart)

Der Bildschirmschoner wird erst nach einem Neustart des Kindles aktiviert. Leider muß dieser Vorgang (Neustart) jedesmal wiederholt werden, wenn man an den Bildern etwas geändert hat.

Kindle aktualisieren, um Bildschirmschoner zu aktivieren.

Wenn nun der Kindle in den Ruhemodus wechselt bzw. ausgeschaltet wird, werden die eigenen Bilder verwendet.

[Update]

Ich hatte noch nicht das Bedürfnis, diese Änderung rückgängig zu machen. Man sollte aber sicherheitshalber alle herunter geladenen Dateien behalten, immerhin gibt es eine update_jailbreak_1.6.N_uninstall.bin (ggf. einfach direkt auf den Kindle in ein eigenes Verzeichnis kopieren, dann gehen sie nicht verloren).

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.