ODT zu EPUB — oder: Elektronisch auf Papier publizieren.

E-Buch und Druckwerk verbinden ist nicht einfach.Da denkt man, wenn man sowieso schon “alles im Computer” hat, ist es ein leichtes aus einem E-Buch ein gedrucktes Werk zu machen (weil viele Leser mein Praxisbuch Workflow gern handfest hätten). Irrtum, es geht, ist aber beschwerlich, wie ich in “Vom E-Buch zum Druckerzeugnis ” berichte.

E-Buch und Druckwerk zu verbinden ist nicht so einfach wie gedacht.

Nachdem ich mich mit dem Libre Office Writer einigermaßen angefreundet habe, weil er ein Buchlayout so schön unterstützt, aber dennoch eine praktikable Textverarbeitung bleibt, möchte ich den umgekehrten Weg ausprobieren: Fällt der umgekehrte Weg von der Textdatei zum E-Buch leichter?

Continue reading ODT zu EPUB — oder: Elektronisch auf Papier publizieren.

Libre Office: Buchexport via Plugin “Writer2Epub”

Die Möglichkeit elektronisch zu publizieren macht Autoren von Verlagen unabhängig, ist fast ohne Kostenrisiko und beschert dem Selfpublishing einen ungeheuren Boom. E-Buch und Druckwerk verbinden ist nicht einfach.Und doch möchten viele Leser am Ende ein gedrucktes Buch haben, besonders bei Fachliteratur.

E-Buch und Druckwerk zu verbinden ist nicht ganz so einfach.

Mein Praxisbuch zum Workflow mit Lightroom entwickelt sich kontinuierlich und ist als E-Book in der überarbeiteten und erweiterten dritten Ausgabe erhältlich. Doch zum schmökern oder als Seminarunterlage soll es zu Papier gebracht werden. In meinem Beitrag “Vom E-Buch zum Druckerzeugnis ” beschreibe ich die “Grundlagenforschung” und den Ansatz, die Epub-Dateien in eine Textverarbeitung zu importieren und zu einem brauchbaren Word-Dokument zu formen. Es geht, ist aber nicht auf einen Klick möglich und deshalb mit hohem Korrekturaufwand verbunden. Und auf Grund kleiner Textänderungen, Umbruch usw. hat man schnell zwei unterschiedliche Versionen… Deshalb möchte ich einen anderen Ansatz ausprobieren: Ich bleibe in Libre Office Writer, gehe den umgekehrten Weg und exportiere ins Epub-Format. Ob das auf Knopfdruck klappt?

Continue reading Libre Office: Buchexport via Plugin “Writer2Epub”

Libre Office: Gefahrenstelle erkannt.

GefahrenzeichenWeil das Drucken meiner Buchprojekte so wunderbar klappt, beschäftige ich mich generell etwas mehr mit dem kostenlosen Programmpaket rund um Open Office bzw. Libre Office. Wie viele andere Programme bietet es die Möglichkeit, über sog. Extensions (Plugins) die Funktionalität zu erweitern.

Obwohl dieses Office-Paket weit verbreitet ist, bleibt die Auswahl mit etwas über 300 Projekten bescheiden (gegenüber ca. 49.500 beispielsweise bei WordPress, Frühjahr 2017). Um so schöner, wenn man etwas hilfreiches findet.

Continue reading Libre Office: Gefahrenstelle erkannt.

Lightroom: Adobe eiert weiter rum — Update 6.10.1 für Kleinigkeiten.

Begrüßung: Es stehen neue Updates zur Verfügung. So, so…

Lightroom: Update auf 6.10.1

Lightroom: Update auf 6.10.1

Für die üblichen 347 Megabyte Download gibt es folgendes: “Dieses Update für Lightroom CC enthält Fehlerbehebungen sowie Unterstützung für neue Kameras.” (Quelle: a. a. O.).

Das heißt: Es gibt Unterstützung für zwei neue Kameramodelle Panasonic Lumix DC-ZS70 (DC-TZ90,DC-TZ91, DC-TZ92, DC-T93) und Sony A9 (ILCE-9) sowie ein neues Linsenprofil für Sony FE mit Zeiss Batis 2.8/135. Dazu kleinere Bugfixes besonders für Fuji und Hasselblad. — Das war’s.

Ansprechende Buchpräsentation mit Packshot

Zum Selfpublishing gehört gehört auch Selfmarketing. ProduktpräsentationDas fängt mit dem richtigen Klappentext bei Amazon & Co. an und geht bis zur eigenen Website. Da macht es sich dann gut, wenn man neben der Titelseite alternativ eine Art “Packshot” hat.

Produktpräsentation etwas anders.

Wer souverän im Umgang mit einem Grafikprogramm ist, kann es sich notfalls selbst zusammenbasteln, doch der Aufwand ist relativ hoch. Wie gut, daß es dafür Tools gibt.

Continue reading Ansprechende Buchpräsentation mit Packshot

Dicke Datenbanken für Digitalkameras.

Manchmal sucht man — und findet was ganz anderes. Kann aber auch ganz interessant sein: Zum Beispiel eine Datenbank mit der man Digitalkameras vergleichen kann, genauer gesagt, deren Bildchips.

Meine Kameras der letzten 15 Jahre.

Meine Kameras der letzten 15 Jahre.

Das ist sehr praktisch, wenn es um die absoluten Größen geht, denn wer versteht schon die Angaben 1/1,8″, wenn es um 7,10 x 5,30 mm geht? Die seltsame Angabe geht auf den Röhrendurchmesser der ersten Videokameras zurück. Praktisch gesehen kann man aus solchen Angaben den Cropfaktor ableiten.

Continue reading Dicke Datenbanken für Digitalkameras.

3 ultimative Tipps für Foto-Einsteiger, die wirklich lernen wollen.

Obwohl “noch nie soviele Fotos wie heute gemacht werden” bricht der Markt besonders für Kompaktkameras weg. Eine separate Kamera braucht man heute kaum noch, die ist doch sowieso ins Smartfon eingebaut.

Kaufe keine Einsteigerkamera.

Kaufe keine Einsteigerkamera.

Trotzdem steht bei vielen Leuten noch immer eine “richtige Kamera” auf dem Wunschzettel und hochwertige Vollformatkameras liegen mit 2.000 bis mehr als 4.000 Euro deutlich über dem Preisniveau von Handys und werden immer beliebter — wie paßt das zusammen? Doch als Einsteiger kannst du mit deutlich weniger Geld zum Ziel kommen, mit erheblichem Gewinn bei der Qualität. Und das macht Spaß!

  1. Kaufe keine Einsteigerkamera
  2. Gib nicht dein ganzes Geld für das Kameragehäuse aus
  3. Sei geduldig und experimentierfreudig

[no_toc]

Continue reading 3 ultimative Tipps für Foto-Einsteiger, die wirklich lernen wollen.

Exif: Intime Daten in Digitalfotos.

Einerseits lebt das World Wide Web nicht zuletzt von Bildern, andererseits erleben Digitalkameras gerade einen ungeheuren Boom. Da wächst zusammen, was zusammen JPG-Strippergehört. Viele Schnappschüsse landen direkt von der Kamera im digitalen Fotoalbum auf einer selbstgebrannten CD oder einer Fotogalerie im Internet. Doch bei der unbekümmerten Verbreitung lauert eine kleine Falle — je nachdem, wie man mit dem Thema Datenschutz umgeht.

Der Explorer zeigt nur einen Teil der gespeicherten Informationen an. Die komplette Auswertung ist erheblich umfangreicher.

Continue reading Exif: Intime Daten in Digitalfotos.

Barcamp Hannover 2017

Am 6. und 7. Mai 2017 findet in Hannover das vierte Barcamp statt. Dank der Organisation durch Theresa Röhrle und Rene Glembotzky und engagierter Sponsoren flutscht das auch. Vielen Dank dafür!

Geschafft..!

Barcamp Hannover 2017.

Locationsponsor ist wieder die Dr.-Buhmann-Schule, die an zwei Standorten in historischen Gebäuden untergebracht ist.

Continue reading Barcamp Hannover 2017

WordPress: Inhaltsverzeichnis per Plugin.

Das Schöne an einer Webseite ist, daß man sich prinzipiell nicht um die Textlänge oder Bilderzahl scheren muß, Platz ist immer genau so viel da wie man braucht — das ist bei traditionellem Print ganz anders. So findest du auf meinen Seiten viele kurze, aber gelegentlich auch längere Artikel. Da muß man sich Gedanken machen, wie beides gut nebeneinander organisiert werden kann.

Das Inhaltsverzeichnis wird automatisch generiert.

Das Inhaltsverzeichnis wird automatisch generiert.

Sehr lange Beiträge teile ich gelegentlich auf eine Serie auf, wenn es “irgendwo dazwischen” ist, stelle ich gern eine Inhaltsübersicht voran: Wenn man sich mit HTML auskennt ist das nicht kompliziert (Anker und gewöhnliche lokale Links), aber doch Fleißarbeit. Mit einem Plugin kann man sich das Leben in WordPress erleichtern.

Continue reading WordPress: Inhaltsverzeichnis per Plugin.