7-Zoll-Tablett für 50 Euro rausgefeuert.

Hab’ ich’s nicht gesagt, “In Deutschland lohnt es sich noch eine Weile zu warten, ob das hart umkämpfte Weihnachtsgeschäft den Preis nicht noch auf 50 Euro bringt.”

Das fire mit 7 Zoll gibt's im Angebot für knapp 50 Euro. (Quelle: Amazon)

Das “fire” mit 7 Zoll gibt’s im Angebot für knapp 50 Euro.
(Quelle: Amazon)

Das war meine Empfehlung in meinem Bericht “Nachgerechnet: Amazon 50-Dollar-Tablett kostet 60 Euro.” Jetzt bekommst du es in einer Aktion tatsächlich für 50 Euro..


Preise

Die ersten Tablet(t)s sind sauteuer und meist im unhandlichen 10-Zoll-Format (inbesondere Apples “iPad”). Ich schlage vor etwas zwei Jahren bei knapp 200 Euro für ein 8-Zoll-Gerät zu, mit dem ich bis heute sehr zufrieden bin (inzwischen gibt es einen “natürlich” verbesserten Nachfolger zum selben Preis). Sieben Zoll (knapp 18 cm) sind mir zum Surfen und für Fachbücher etwas zu wenig, aber als “Zweitgerät” für Navigation oder Steuerung meiner dSLR eine (Jacken-) taschenfreundliche Größe. Auch unbesehen vermutlich eher ein Schnäppchen als die in ähnlicher Preislage angebotenen Geräte vom Discounter oder Baumarkt. Auch mein selbst importiertes 7-Zoll-Tablett-PC für 40 Euro ist da im Vergleich “simpel”.

Der Einsteiger-Fire von Amazon ist jetzt für 49,99 Euro erhältlich — allerdings nur in einer Aktion bis 22. Dezember 2015, 23.59 Uhr und mit “Spezialangeboten”, wie Amazon Werbeeinblendungen beim Ruhebildschirm (“Bildschirmschoner”) nennt. Da die Werbung nicht in den laufenden Betrieb eingeblendet wird, bemerkt man sie kaum. Meine Freundin hat einen Kindle Paperwhite mit “Spezialangeboten”(kostet zur Zeit übrigens preiswerte 99,99 Euro, wobei du da sogar 20 Euro sparst) und vermißt da denn schon eher meinen Bildschirmschonerhack für eigene Fotos. Immerhin sparst du auf diese Weise erstmal 15 bzw. 20 Euro und du wirst sie jederzeit für 15 Euro Nachzahlung auch wieder los. Insofern halte ich den Deal für risikolos.

Technik

Das Fire bietet ein IPS-Display und einen Quadcore-Prozessor mit 1,3 GHz. Gegenüber früheren Einstiegsmodellen von Amazon gibt’s jetzt eine Kamera sowohl auf der Vorderseite (VGA; Selfy, Videotelefonie, etc.) als auch Rückseite (2 Megapixel; Fotos, Filmen (720 HD), Barcodescanner, usw.) — zwar nicht Spitze, aber immerhin. Die Auflösung des Bildschirms liegt bei 1.024 x 600 Pixel, was 171 ppi entspricht. Es wiegt ca. 313 g und soll bis zu 7 Stunden durchhalten.

Mir scheint das Angebot auch eine gute Alternative zum ebenfalls von Amazon angebotenen Kinder-Tablett (Fire Kids Edition) für stolze 120 Euro. Bis auf die “kindgerechte Schutzhülle” scheint das Gerät beim Vergleich der technischen Daten identisch. Dafür scheinen lt. Kundenkommentare die “Prime”-Funktionen eingeschränkt.

Ein wenig gegen “Fire” spricht, daß es zwar auf Android basiert, aber in einigen Details doch anders ist. Als Verkaufshebel sind in “Fire OS” natürlich Amazon-Dienste integriert und möglicherweise andere Tools nicht verfügbar. Genaues weiß ich (noch) nicht, aber andererseits ist es auch ein beliebtes Gerät zum Experimentieren und da wird es wohl eine Menge Tipps & Tricks zu geben.

Bestellung

Wenn du auf “bestellen” klickst, erhälst du außerdem eine preisgünstige Speicherkarte angeboten: Günstige Speicherkarte verzögert Lieferung. )Quelle: Amazon)32 Gigabyte von Samsung für 9 Euro. Eigentlich ein guter Preis…

Günstige Speicherkarte verzögert Lieferung.
(Quelle: Amazon)

Aber Vorsicht, die Sache hat einen Haken. Statt einer möglichen Lieferung noch vor Weihnachten verzögert sie voraussichtlich auf Mitte Januar nächsten Jahres. — Ich habe sie also gleich wieder rausgeschmissen, denn eine separierte Lieferung mit Zusatzkosten kann ich jederzeit bekommen

Comments

comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.